+++Die Wende für Berlins Segelsport!+++

Wende 420erDer Staatssekretär für Sport hat soeben unseren Präsidenten darüber informiert, dass am 21. Juli 2020 die Infektionsschutzverordnung dahingehend geändert wird, dass das Abstandsgebot von 1,5 Metern bei der Ausübung des Segelsports im Freien unterschritten werden darf.
Voraussetzung ist ein Hygieneschutzkonzept und die Möglichkeit der Nachverfolgung von Kontakten. Wünschenswert sind gleiche Bootsbesatzungen und die Sensibilisierung der überwiegend jungen Trainerinnen und Trainer. Deren Verantwortung ist nach Aussage von Staatssekretär Dzembritzki riesig.
Die Wasserschutzpolizei ist angewiesen worden, ab sofort auf die Kontrolle der noch geltenden Abstandsregel zu verzichten.
 

© 2020 Berliner Segler-Verband e.V.

0
Shares